post

TuS Kastl gegen SV Inter Bergsteig 2019

(hon)

Der TuS Kastl trifft auf Angstgegner SV Inter Bergsteig Amberg

Zum Start nach der Winterpause letztes Wochenende hat die Wetterfee mal wieder einen Strich durch die Rechnung der Vereine gemacht. So fielen 6 der 8 angesetzten Partien witterungsbedingt aus, lediglich in Sorghof und Schirmitz wurde gespielt. In Schirmitz musste der TuS Kastl gegen die punktgleichen Schirmitzer im Abstiegskampf ran und konnte einen wichtigen Sieg einfahren. Die Partie bei Inter Bergsteig Amberg zwischen den beiden abstiegsgefährdeten Teams SV Inter Inter Bergsteig Amberg und FC OVI-Teunz wurde abgesagt. So kommt es am Sonntag um 15.00 Uhr am Kastler Mennersberg zu einer für beide Mannschaften weiter richtungsweisenden Begegnung um den Klassenerhalt.

Den Verantwortlichen und den Spielern der Kastler fiel ein Stein vom Herzen, dass man letzte Woche nach der langen aber guten Vorbereitung endlich wieder ein Punktspiel absolvieren durfte und somit durch den Sieg erfolgreich in die Restrückrunde startete. Der Sieg gegen einen direkten Konkurrenten war verdient und eminent wichtig. Die drei Punkte gegen Schirmitz waren vor allem für die Moral der Kastler von Bedeutung, da man vor der Winterpause die letzten vier Spiele allesamt verloren hatte und immer weiter in der Tabelle abrutschte. So kann man die nächsten Spiele, aber vor allem das nächste gegen den Angstgegner aus Amberg, etwas beruhigter angehen. Allerdings wäre ein erneuter Punktgewinn gegen Inter ein weiterer Meilenstein in Richtung Klassenerhalt! Das Trainergespann um Spielertrainer Andy Wendl und die Spieler nehmen das Spiel gegen die ungeliebte Bergsteig – Elf sehr ernst und man wird sich entsprechend auf das Spiel vorbereiten. Auch wenn man laut Tabelle als Favorit in das schwere Match gegen die Mannschaft von Trainer Markus Kipry geht, braucht man sich nur die Statistik gegen IBA ansehen. Dann weiß man, was die Stunde geschlagen hat und was für eine schwere Aufgabe auf die Kastler zukommt. Aus den letzten 13 Aufeinandertreffen ging Bergsteig 8 Mal als Sieger vom Feld, 4 Mal teilte man sich die Punkte und nur einmal konnten die Schweppermänner gewinnen, ergo sind in Kastl alle gewarnt! Zum Glück kann der Trainer des TuS seit langem Mal wieder, was den Kader betrifft, so gut wie aus dem Vollen schöpfen. Bis auf die beiden Langzeitverletzten Scherer und Fink müssten alle Akteure fit und an Bord sein. Die Kastler möchten die negative Statistik gegen Amberg verbessern und sich vor allem vor der heimischen Kulisse von ihrer besten Seite zeigen. Wenn das Team an die Leistungen der Vorbereitungen und an die von letzter Woche anknüpfen kann dann sollten am Sonntag auf alle Fälle etwas Zählbares in Kastl bleiben.  

Zu den Gästen gibt es nicht viel zu sagen. Für den SV Inter Bergsteig Amberg ist die Ausgangssituation ganz klar. Man steht mit nur 12 Punkten schon fast mit dem Rücken an der Wand und so hilft nur ein Sieg gegen den TuS Kastl. Die Verantwortlichen werden ihr Team gegen den TuS entsprechend einstellen um endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis zu haben und – wie auch immer – einen Punktgewinn zu feiern. Alle Beteiligten aber vor allem die Spieler rund um den SV Inter Bergsteig Amberg wollen nun endlich den Restrückrundenstart zum Neustart nutzen um den Nichtabstieg doch noch zu schaffen.  Dazu ist aber ein Sieg in Kastl und anschließend eine Serie von Siegen nötig. Die Spieler um ihre Kapitäne werden auf jeden Fall alles geben um gegen den TuS die Aufholjagd zu starten und wenn nicht gegen Kastl – gegen wen denn sonst! Mit welcher Aufstellung der SV Inter Amberg am Samstag auflaufen wird entscheidet sich wahrscheinlich erst kurz vor Spielbeginn.

Wenn das Wetter hält, dann dürfen sich die Anhänger beider Lager auf ein spannendes Match freuen! 

Kader TUS Kastl: Harsch / Ibler (TW), Geitner Felix, Lother, Geitner Maximilian, Bleisteiner, Brandl, Hufnagel, Kölbl Michael, Kölbl Johannes, Baumer (C), Weigert, Fischer, Wendl, Hüttner, Schwarzfischer, Blomeier, Schmid, Mack, Kerschensteiner, Schneeberger (ETW)

Kader SV Inter Bergsteig Amberg: Hahn (TW), Hofman, Kozisek, Schübel, Sejdiu Granit, Dobler, Dürbeck, Geitner, Grieshaber, Kruppa Benjamin, Mikalauskas, Sejdiu Albert (C), Sejdiu Florent, Dauer, Kubik, Scheinherr, Waschkau, Kruppa David, Becker, Steinbach (ETW) 

Schiedsrichter der Partie: Beer Sebastian (TSV Beratzhausen); 1. Assistent: Bäumel Michael (SV Breitenbrunn); 2. Assistent: Stöckl Jonas (SV Hörmannsdorf)

Piraten entern das TuS-Sportheim

Dieses Jahr fand nun schon zum 3. Mal der Kinderfasching des TuS Kastl statt, der wieder zahlreiche große und kleine Maschkerer auf den Kastler Mennersberg lockte. Höhepunkt der Veranstaltung war auch dieses Mal wieder der Auftritt der Mädchen und Jungen der Hohenburger Kindergarde, die als Piraten verkleidet mit ihrem Showtanz zu Klängen aus „Fluch der Karibik“ dem Publikum gehörig einheizten. Zwischen den Showeinlagen blieb den Gästen genügend Zeit selbst das Tanzbein zu Mitmachsongs zu schwingen oder bei beliebten Spielen wie Reise nach Jerusalem, Brezel schnappen oder Luftballontanz Preise zu ergattern. Auch eine Polonaise durch das ganze Sportheim durfte natürlich nicht fehlen. Für das leibliche Wohl der maskierten Gäste sorgte ein engagiertes Wirteteam, das aus ehrenamtlichen Helfern bestand.

Langlaufloipe ist gespurt

Pulverschnee und Sonnenschein. Beste Bedingungen zum Langlaufen am Mennersberg. Soweit es im Gelände möglich war wurde wieder eine Langlaufloipe gespurt. Also möglichst schnell ausprobieren, bevor wieder Tauwetter einsetzt.

Christbaum-Versteigerung 2019

Gute Unterhaltung gab es bei der diesjährigen Christbaum-Versteigerung. Wie auch schon in den letzten Jahren versteigerte Klaus Hiller viele tolle Sachen im Namen des TuS. Der Verein bedankt sich bei allen mitsteigernden Personen, Vereinen, Firmen, bei den Sammlern und den fleißigen Helfern im Sportheim.

Unsere Homepage wurde gelöscht

Leider hat unser Webspace Anbieter unsere Webseite und die dazugehörigen Sicherheitskopien gelöscht. Da ein solcher Vorfall überaus selten ist, sind wir davon umso mehr überrascht worden. Aktuell arbeiten wir an dem Wiederaufbau unserer Webseite und nutzen die ungewollte Chance, einige Updates im Hintergrund zu installieren und das Design zu aktualisieren.

Anbei ein Auszug aus der Mitteilung der Kundenbetreuung des Anbieters:

Leider ist es dennoch zu einem Datenverlust gekommen. Grund für die Löschung war eine fehlerhafte Software zum datenschutzkonformen Löschen nicht mehr benötigter Dateien. Diese Software sollte eigentlich nur die nicht mehr benötigten Daten von ehemaligen Kunden zum Ende der Vertragslaufzeit löschen. Leider wurden dabei auch Ihre Daten gelöscht. (…) Wir verstehen Ihre Verärgerung über die aktuelle Situation und möchten uns erneut und in aller Form für diesen Zwischenfall entschuldigen! Wir bedauern diesen Vorfall zutiefst! Gerne hätten wir Ihnen diese Unannehmlichkeiten erspart. Seit nun 15 Jahren geben wir täglich alles für Sie und Ihre Webseiten. Ein solcher Fehler, ist uns in der gesamten Zeit nicht unterlaufen. Selbstverständlich nehmen wir diesen Vorfall zum Anlass, sämtliche Prozesse, Maßnahmen und Backup Vorgänge zu prüfen und zu optimieren, dass ein solcher Fall in unserer Geschichte einmalig bleibt.

– Kundenbetreuung webgo GmbH