Platz Herrichten 2019

Und mal wieder haben viele fleißige Helfer beide Plätze auf Vordermann gebracht. Die Löcher im Rasen wurden mit Erde und Grassamen gefüllt und die losen Ballfangnetze wieder aufgehängt. Vielen Dank an alle Mitwirkenden und besonders an „Hufi“, der sich der Sache immer besonders annimmt. Interessant sind auch die Bilder, die mit der einer Drohe gemacht sind.

35. Landkreislauf mit Wechselstation in Kastl

Ab 7.30 Uhr war die Wechselstation in Kastl bei der Kläranlage besetzt. Die ersten Läuferinnen und Läufer wurden um ca. 9.20 Uhr erwartet. Eine weitere Verpflegungsstation gab es auf halber Strecke in Richtung Utzenhofen. Von der Kastler Feuerwehr und dem TuS waren ca. 20 bis 30 Helfer beschäftigt und haben für einen reibungslosen Ablauf gesorgt.
Danke an die TuS-Helfer: Gert Steuerl, Franz Jarosch, Gisela Draxler, Gertraud Steuerl, Annemarie Kremser, Gabi Jarosch, Oliver König, Waldemar Draxler, Norbert Beer, Reinhard Hufnagel und Ludwig Heigl.
Bereits Wochen davor hatten Gert, Franz und Hans König die Strecke ausgeschildert und an den Vorbesprechungen teilgenommen.
Herzlichen Glückwunsch an das Team der „Schwepperrenner“. Sie haben einen hervorragenden 25. Platz belegt.

„Löwenstark“ TuS Turner schaffen Abzeichen

Die Kinderturngruppe des TuS Kastl hatte am Samstag, dem 30.03. die Kinder der Turnabteilung in die Turnhalle eingeladen. Rund 30 Mädchen und Buben im Alter von 6 bis 12 Jahren beteiligten sich, um das Kinderturnabzeichen „Löwenstark“ zu erwerben. Mit einer Laufkarte mussten die Kinder zwölf Stationen durchlaufen und dabei ihr Geschick und Können unter Beweis stellen. Motorische Grundfertigkeiten wie Sprung, Balance, Gleichgewicht, Ballgefühl, Reaktion und Schwung waren hier gefordert. Bei jeder Station gab es nach Bewältigung der Aufgabe eine bestimmte Anzahl an Punkten, je nach Schwierigkeitsgrad der Übung. Hatten die Teilnehmer die Stationen erfolgreich geschafft, erhielten sie eine Urkunde, einen Button und entweder einen Gold, Silber oder Bronze Aufkleber. Dank vieler helfenden Hände beim Auf- und Abbau sowie der Betreuung der einzelnen Stationen war die Veranstaltung sehr gut gelungen. Die Turngruppe um Annemarie Kremser und Bärbel Panhans-Baumer planen evtl. eine Neuauflage im nächsten Jahr.

post

Norbert Bleisteiner ist neuer 1. Vorstand

Norbert Bleisteiner ist neuer 1. Vorstand des TuS Kastl 1924 e.V.
Gert Steuerl, bisheriger 1. Vorstand macht zukünftig den Zweiten. In seinem Tätigkeitsbericht ließ er die letzten 14 Jahre seiner Führungstätigkeit Revue passieren und erzählte vom Heizungsumbau (auf alternative Energie), vom Einbau der automatisierten Beregnung und vom Bau einer Kleinkläranlagen, der Anschaffung eines neuen Rasentraktors sowie der teilweisen Erneuerung der Sportheimfenster. Aber auch das Sportliche kam nicht zu kurz. Viele Erfolge über alle Sparten, angefangen vom Tischtennis, Turnen, Judo bis hin zum Aushängeschild des TuS und dem Fußball, durfte er in seiner Ära begleiten. Er bedankte sich bei Vorstandskollegen, dem Vertretern der Jugend Spielgemeinschaft JFG AS West 08 und der Gemeinde, vertreten durch den Bürgermeister Stefan Braun. Dieser lobte die jahrzehntelange sehr gute Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und dem Verein TuS Kastl, dem größten Verein und Aushängeschild der Gemeinde. Die Verjüngung muss weiter gehen, so der Tenor beider Vorstände und so wurden einige neue junge Gesichter in den Rat gewählt. Zum einen Franziska Bleisteiner, die sich verstärkt um die sozialen Medien, wie zB Facebook, stark machen will oder Daniel Riehl der den Senioren-Fußballleiter Christian Hondl unterstützt wird. Aber es bleibt auch vieles bei Bewährtem und so setzt sich die gesamte Vorstandschaft des TuS in Zukunft wie folgt zusammen:

1.Vorstand Norbert Bleisteiner
2.Vorstand Gert Steuerl
1.Kassier Gisela Draxler
2.Kassier Klaus Hiller
Schriftführer Lisa Müller

Beisitzer:
Franziska Bleisteiner
Annemarie Kremser
Norbert Beer
Reinhard Hufnagl

Kraft Amtes mit dabei sind:
Uwe Heidbüchel (Judo)
Robert Heigl (Wirte)
Hans König (Tennis)
Christian Hondl bzw. Daniel Riehl (Seniorenfußball)
Daniel Fasold (Jugendfußball)
Herbert Schneeberger (Technische Leitung)

Kassenprüfer:
Herbert Kremser
Rita Schwaiger

Für langjährige Treue zum TuS Kastl wurden geehrt:
50 Jahre: Bernhard Heigl, Franz Jarosch, Karl Meier, Wolfgang Weigl
40 Jahre: Marianne Angermeier, Albert Fromm, Elisabeth Fromm, Hubert Geitner, Regina Heider, 
                 Marianne Kemmling, Maria König, Hildegard Mayer, Christa Schmidt-Wittmann
30 Jahre: Martin Bleisteiner, Tobias Lang, Michael Luber
25 Jahre: Amelie Stößel, Eleonore Spotka

post

TuS Kastl gegen SV Inter Bergsteig 2019

Spielbericht Bezirksliga Nord  TuS Kastl – SV Inter Bergsteig Amberg (hon)

TuS Kastl bezwingt den Angstgegner SV Inter Bergsteig Amberg!

Zum ersten Heimspiel nach der Winterpause begrüßten die Kastler den SV Inter Bergsteig am Kastler Mennersberg und konnte endlich mal wieder gegen den Angstgegner einen Sieg verbuchen. Der TuS änderte die Anfangsformation im Vergleich zum Sieg letzte Woche gegen Schirmitz auf einer Position. Die Gäste aus Amberg für die es das 1. Spiel nach der Winterpause war konnten auch die wahrscheinlich beste Mannschaft auf das Spielfeld schicken. Die Schweppermänner legten mit viel Tempo los und konnten bereits in der 3. Minute nach einem tollen Spielzug über Schwarzfischer, den der Kastler Torjäger Johannes Kölbl sehenswert abschloss mit 1:0, in Führung gehen. In der Folge blieben die Hausherren am Drücker wobei sie es versäumten ein Tor nach zu legen. Die Gäste konnten sich ab der 20. Minute etwas befreien, hatten aber bis auf zwei Fernschüsse keine nennenswerten Chancen. Nun wurde die Partie kampfbetonter und es gab viele Unterbrechungen durch viele Fouls. In der 30. Minute versuchte der Kastler Sebastian Hufnagel mit einem Weitschuss den weit vor seinem Kasten stehenden Gästetorwart Hahn zu überlisten, verzog aber knapp. Kurz vor der Pause hätte der TuS Kastl nach einer Ecke und einen Kopfball an den Querbalken von Johannes Kölbl auf 2:0 stellen können. So ging es mit der verdienten wenn auch knappen Führung für Kastl in die Halbzeit.

Halbzeit: 1:0

Der TuS Kastl kam unverändert aus der Kabine. Die Gäste stellten zweimal um kamen so etwas besser aus der Kabine und versuchten den Druck zu erhöhen. Die Kastler zogen sich nun leicht zurück und überließen dem Gast das Mittelfeld und verlegten sich selbst auf das Konterspiel. In der 60. Min. hatte Hendrik Blomeier das 2:0 auf dem Fuß, zielte aber am Tor vorbei. In der Folge ginge es hin und her wobei der Gast doch mehr Spielanteile hatte. Etwa in der 70. Minute lief der Kastler Schwarzfischer zweimal alleine auf das Tor der Bergsteiger zu, vergab aber beide Möglichkeiten. Die Mannschaft von Intertrainer Markus Kipry versuchte nun alles, allerdings ohne wirklich gefährlich vor das Tor der Schweppermänner zu kommen. Die Kastler hielten dem Ansturm der Amberger stand und konnten sich immer wieder über Konter befreien. Allein der Torjäger Johannes Kölbl hätte in der Schlussphase für die Vorentscheidung sorgen können aber auch er traf das Tor zur Erlösung nicht. So blieb es bis zum Abpfiff ein Nervenkrimi. Letztendlich konnten die Kastler gegen die tapfer kämpfende Bergsteig – Elf einen knappen Sieg feiern. Die Schiedsrichter leiteten das Spiel weitestgehend souverän. 

Endstand: 1:0 (1:0)

Tore: 1:0 (3.) Johannes Kölbl, Schiedsrichter der Partie: Beer Sebastian (TSV Beratzhausen); 1. Assistent: Bäumel Michael (SV Breitenbrunn); 2. Assistent: Stöckl Jonas (SV Hörmannsdorf); Besonderes Vorkommisse: keine; Zuschauer: 130;

Kader TUS Kastl: Ibler (TW), Lother, Geitner Maximilian, Bleisteiner (62. Mack), Hufnagel, Kölbl Johannes, Baumer (C), Fischer, Wendl, Schwarzfischer (90. Brandl), Blomeier (80. Kölbl Michael); Bank: Weigert, Hüttner, Geitner Felix, Schneeberger (ETW);

Kader SV Inter Bergsteig Amberg: Hahn (TW), Kruppa Benjamin (86. Sejdiu Florent), Kruppa David, Sejdiu Granit, Grieshaber (46. Hofmann), Mikalauskas, Kozisek, Sejdiu Albert, Dürbeck (46. Dauer) Scheinherr; Bank: Schübel, Mirsal, Jakusevic;

Vorspiel: keines

Piraten entern das TuS-Sportheim

Dieses Jahr fand nun schon zum 3. Mal der Kinderfasching des TuS Kastl statt, der wieder zahlreiche große und kleine Maschkerer auf den Kastler Mennersberg lockte. Höhepunkt der Veranstaltung war auch dieses Mal wieder der Auftritt der Mädchen und Jungen der Hohenburger Kindergarde, die als Piraten verkleidet mit ihrem Showtanz zu Klängen aus „Fluch der Karibik“ dem Publikum gehörig einheizten. Zwischen den Showeinlagen blieb den Gästen genügend Zeit selbst das Tanzbein zu Mitmachsongs zu schwingen oder bei beliebten Spielen wie Reise nach Jerusalem, Brezel schnappen oder Luftballontanz Preise zu ergattern. Auch eine Polonaise durch das ganze Sportheim durfte natürlich nicht fehlen. Für das leibliche Wohl der maskierten Gäste sorgte ein engagiertes Wirteteam, das aus ehrenamtlichen Helfern bestand.