post

Spielbericht TuS Kastl gegen DJK Ensdorf 2019

Spielbericht Bezirksliga Nord TuS Kastl – DJK Ensdorf (hon)

TuS Kastl bezwingt im Derby die DJK Ensdorf mit 3:1! (1:0)

Zum Derby empfingen die Schweppermänner die DJK Ensdorf am Kastler Mennersberg und konnten einen wichtigen Sieg verbuchen. Der TuS musste die Anfangsformation im Vergleich zur Vorwoche gegen Hahnbach wegen Verletzungen auf mehreren Positionen ändern. Die Gäste aus dem Vilstal mussten ebenfalls nach dem schweren Nachholspiel am Mittwoch gegen Schwarzenfeld auf einigen Positionen umstellen. Von Beginn an entwickelte sich ein rasantes und kampfbetontes Spiel mit viel Einsatz auf beiden Seiten. Dem Gast merkte man die Doppelbelastung nicht an und sie pressten früh gegen die Kastler. Der TuS Kastl versuchte aus einer geordneten Defensive schnell über die Flügel nach vorne zu Spielen. Die erste Chance hatten die Hausherren aber Torjäger Kölbl verzog nur knapp. Dann prüfte auf der anderen Seite der Ensdorfer Torjäger Sebastian Hummel zweimal den Kastler Keeper aber ohne Erfolg. Kurz vor der Pause dann die größte Möglichkeit für den TuS. Der Kastler Spielertrainer kam nach einer Ecke völlig frei zum Kopfball zielte aber haarscharf am Tor vorbei. So ging es mit dem gerechten Unentschieden in die Halbzeit.

Halbzeit: 0:0

Beide Mannschaften kamen unverändert aus der Kabine. Mit dem Anstoß zur zweiten Hälfte dann ein Highlight durch den Kastler Stürmer Johannes Kölbl der direkt nach dem Anstoß aus der eigenen Hälfte auf das Tor der Gäste abzog und den Ball über den jungen Gästetorwart Daniel Fröhlich direkt im Tor zum umjubelten 1:0 versenkte. Die Gäste waren kurz geschockt und dies nützen die Kastler aus und erhöhten den Druck. Nach einigen guten Möglichkeiten erzielte Sebastian Hufnagel in der 66. Minute durch einen sehenswerten direkten Freistoß das verdiente 2:0 für Kastl. In der Folge wollte der TuS das Ergebnis verwalten und gab zur Verblüffung seiner Anhänger das Spiel aus der Hand. Die Ensdörfer um ihren Trainer Christof Schwendner erhöhte nun die Schlagzahl und hatte einige gute Chancen, scheiterte aber entweder am Kastler Keeper oder mit zu ungenauen Abschlüssen. In der 80. Minute erzielten sie aber dann doch, aus einem Getümmel im Kastler 16er heraus, durch Johannes Luschmann den Anschlusstreffer. Nun versuchten die Gäste angetrieben von ihrem Kapitän Sebastian Hummel noch einmal alles und spielte auf den Ausgleich. Kastl stand aber jetzt auch wieder besser und fand auch wieder zurück ins Spiel. In der 82. Minute dann ein toller Angriff des TuS, den der Torjäger Johannes Kölbl zum entscheidenden 3:1 für Kastl vollendete. Allerdings verletzte er sich dabei so dass er ausgewechselt werden musste. Nun war die Gegenwehr der Gäste gebrochen und Kastl hätte noch einen weiteren Treffer erzielen müssen. So blieb es beim 3:1 Sieg für die Schweppermänner und man konnte 3 wichtige Punkte am Sportgelände am Mennersberg behalten und den Erfolg im Derby über Ensdorf feiern. Die Schiedsrichter hatten keine Probleme bei der Spielleitung. 

Endstand: 3:1 (0:0)

Tore: 1:0 (46.) Johannes Kölbl, 2:0 (66.) Sebastian Hufnagel, 2:1 (80.) Johannes Luschmann, 3:1 (82.) Johannes Kölbl; Schiedsrichter der Partie: Haase Markus (ASV Burglengenfeld); 1. Assistent: Weinfurther Markus (SC Teublitz); 2. Assistent: Schimpke Walter (SV Schwarz-Gelb Kauerhof); Besonderes Vorkommisse: keine; Zuschauer: 100;

Kader TUS Kastl: Ibler (TW), Geitner Maximilian, Lother, Bleisteiner, Mack (71. Weigert), Hufnagel, Kölbl Johannes (82. Kerschensteiner), Baumer (C), Fischer, Wendl, Blomeier; Bank: Geitner Felix, Schneeberger (ETW)

Kader DJK Ensdorf: Fröhlich (TW), Dotzler, Westiner Fabian, Reinwald, Trager Stefan, Westiner Tobias (79. Weiß Thomas), Hummel (C), Weiß Andreas, Trager Julian, Roidl (64. Kleber), Luschmann Bank: Bauer, Edenharter (ETW.) 

Vorspiel: keines

post

Norbert Bleisteiner ist neuer 1. Vorstand

Norbert Bleisteiner ist neuer 1. Vorstand des TuS Kastl 1924 e.V.
Gert Steuerl, bisheriger 1. Vorstand macht zukünftig den Zweiten. In seinem Tätigkeitsbericht ließ er die letzten 14 Jahre seiner Führungstätigkeit Revue passieren und erzählte vom Heizungsumbau (auf alternative Energie), vom Einbau der automatisierten Beregnung und vom Bau einer Kleinkläranlagen, der Anschaffung eines neuen Rasentraktors sowie der teilweisen Erneuerung der Sportheimfenster. Aber auch das Sportliche kam nicht zu kurz. Viele Erfolge über alle Sparten, angefangen vom Tischtennis, Turnen, Judo bis hin zum Aushängeschild des TuS und dem Fußball, durfte er in seiner Ära begleiten. Er bedankte sich bei Vorstandskollegen, dem Vertretern der Jugend Spielgemeinschaft JFG AS West 08 und der Gemeinde, vertreten durch den Bürgermeister Stefan Braun. Dieser lobte die jahrzehntelange sehr gute Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und dem Verein TuS Kastl, dem größten Verein und Aushängeschild der Gemeinde. Die Verjüngung muss weiter gehen, so der Tenor beider Vorstände und so wurden einige neue junge Gesichter in den Rat gewählt. Zum einen Franziska Bleisteiner, die sich verstärkt um die sozialen Medien, wie zB Facebook, stark machen will oder Daniel Riehl der den Senioren-Fußballleiter Christian Hondl unterstützt wird. Aber es bleibt auch vieles bei Bewährtem und so setzt sich die gesamte Vorstandschaft des TuS in Zukunft wie folgt zusammen:

1.Vorstand Norbert Bleisteiner
2.Vorstand Gert Steuerl
1.Kassier Gisela Draxler
2.Kassier Klaus Hiller
Schriftführer Lisa Müller

Beisitzer:
Franziska Bleisteiner
Annemarie Kremser
Norbert Beer
Reinhard Hufnagl

Kraft Amtes mit dabei sind:
Uwe Heidbüchel (Judo)
Robert Heigl (Wirte)
Hans König (Tennis)
Christian Hondl bzw. Daniel Riehl (Seniorenfußball)
Daniel Fasold (Jugendfußball)
Herbert Schneeberger (Technische Leitung)

Kassenprüfer:
Herbert Kremser
Rita Schwaiger

Für langjährige Treue zum TuS Kastl wurden geehrt:
50 Jahre: Bernhard Heigl, Franz Jarosch, Karl Meier, Wolfgang Weigl
40 Jahre: Marianne Angermeier, Albert Fromm, Elisabeth Fromm, Hubert Geitner, Regina Heider, 
                 Marianne Kemmling, Maria König, Hildegard Mayer, Christa Schmidt-Wittmann
30 Jahre: Martin Bleisteiner, Tobias Lang, Michael Luber
25 Jahre: Amelie Stößel, Eleonore Spotka

post

TuS Kastl gegen SV Inter Bergsteig 2019

Spielbericht Bezirksliga Nord  TuS Kastl – SV Inter Bergsteig Amberg (hon)

TuS Kastl bezwingt den Angstgegner SV Inter Bergsteig Amberg!

Zum ersten Heimspiel nach der Winterpause begrüßten die Kastler den SV Inter Bergsteig am Kastler Mennersberg und konnte endlich mal wieder gegen den Angstgegner einen Sieg verbuchen. Der TuS änderte die Anfangsformation im Vergleich zum Sieg letzte Woche gegen Schirmitz auf einer Position. Die Gäste aus Amberg für die es das 1. Spiel nach der Winterpause war konnten auch die wahrscheinlich beste Mannschaft auf das Spielfeld schicken. Die Schweppermänner legten mit viel Tempo los und konnten bereits in der 3. Minute nach einem tollen Spielzug über Schwarzfischer, den der Kastler Torjäger Johannes Kölbl sehenswert abschloss mit 1:0, in Führung gehen. In der Folge blieben die Hausherren am Drücker wobei sie es versäumten ein Tor nach zu legen. Die Gäste konnten sich ab der 20. Minute etwas befreien, hatten aber bis auf zwei Fernschüsse keine nennenswerten Chancen. Nun wurde die Partie kampfbetonter und es gab viele Unterbrechungen durch viele Fouls. In der 30. Minute versuchte der Kastler Sebastian Hufnagel mit einem Weitschuss den weit vor seinem Kasten stehenden Gästetorwart Hahn zu überlisten, verzog aber knapp. Kurz vor der Pause hätte der TuS Kastl nach einer Ecke und einen Kopfball an den Querbalken von Johannes Kölbl auf 2:0 stellen können. So ging es mit der verdienten wenn auch knappen Führung für Kastl in die Halbzeit.

Halbzeit: 1:0

Der TuS Kastl kam unverändert aus der Kabine. Die Gäste stellten zweimal um kamen so etwas besser aus der Kabine und versuchten den Druck zu erhöhen. Die Kastler zogen sich nun leicht zurück und überließen dem Gast das Mittelfeld und verlegten sich selbst auf das Konterspiel. In der 60. Min. hatte Hendrik Blomeier das 2:0 auf dem Fuß, zielte aber am Tor vorbei. In der Folge ginge es hin und her wobei der Gast doch mehr Spielanteile hatte. Etwa in der 70. Minute lief der Kastler Schwarzfischer zweimal alleine auf das Tor der Bergsteiger zu, vergab aber beide Möglichkeiten. Die Mannschaft von Intertrainer Markus Kipry versuchte nun alles, allerdings ohne wirklich gefährlich vor das Tor der Schweppermänner zu kommen. Die Kastler hielten dem Ansturm der Amberger stand und konnten sich immer wieder über Konter befreien. Allein der Torjäger Johannes Kölbl hätte in der Schlussphase für die Vorentscheidung sorgen können aber auch er traf das Tor zur Erlösung nicht. So blieb es bis zum Abpfiff ein Nervenkrimi. Letztendlich konnten die Kastler gegen die tapfer kämpfende Bergsteig – Elf einen knappen Sieg feiern. Die Schiedsrichter leiteten das Spiel weitestgehend souverän. 

Endstand: 1:0 (1:0)

Tore: 1:0 (3.) Johannes Kölbl, Schiedsrichter der Partie: Beer Sebastian (TSV Beratzhausen); 1. Assistent: Bäumel Michael (SV Breitenbrunn); 2. Assistent: Stöckl Jonas (SV Hörmannsdorf); Besonderes Vorkommisse: keine; Zuschauer: 130;

Kader TUS Kastl: Ibler (TW), Lother, Geitner Maximilian, Bleisteiner (62. Mack), Hufnagel, Kölbl Johannes, Baumer (C), Fischer, Wendl, Schwarzfischer (90. Brandl), Blomeier (80. Kölbl Michael); Bank: Weigert, Hüttner, Geitner Felix, Schneeberger (ETW);

Kader SV Inter Bergsteig Amberg: Hahn (TW), Kruppa Benjamin (86. Sejdiu Florent), Kruppa David, Sejdiu Granit, Grieshaber (46. Hofmann), Mikalauskas, Kozisek, Sejdiu Albert, Dürbeck (46. Dauer) Scheinherr; Bank: Schübel, Mirsal, Jakusevic;

Vorspiel: keines

Christbaum-Versteigerung 2019

Gute Unterhaltung gab es bei der diesjährigen Christbaum-Versteigerung. Wie auch schon in den letzten Jahren versteigerte Klaus Hiller viele tolle Sachen im Namen des TuS. Der Verein bedankt sich bei allen mitsteigernden Personen, Vereinen, Firmen, bei den Sammlern und den fleißigen Helfern im Sportheim.